PelzPlusDesign - Unser Pelzhaus in Kitzingen mit uns seit über 75. Jahren in Tradition Faire Handhabung Pelz Recycling langjährige Erfahrung

PelzPlusDesign - Unser Pelzhaus in Kitzingen mit uns seit über 75. Jahren in Tradition Faire Handhabung Pelz Recycling langjährige Erfahrung

Nachhaltigkeit bei Bekleidung fängt bei der Materialwahl an:

Lammfell kommt aus der Natur und geht zurück in den natürlichen Kreislauf z.B. als Nebenprodukt eines Lammkoteletts.

Ganz im Gegensatz zu Synthetik – das wird zu Sondermüll und über einige hundert Jahre letztendlich zu Microplastik.

Ihre Entscheidung sollte pro Natur sein.

Nachhaltigkeit bei Bekleidung fängt bei der Materialwahl an:

Lammfell kommt aus der Natur und geht zurück in den natürlichen Kreislauf z.B. als Nebenprodukt eines Lammkoteletts.

Ganz im Gegensatz zu Synthetik – das wird zu Sondermüll und über einige hundert Jahre letztendlich zu Microplastik.

Ihre Entscheidung sollte pro Natur sein.

PELZPLUSDESIGN – Helmut Beer

Paris-Mailand-Kitzingen. 

Wir verarbeiten in unserer Werkstatt „alte Stücke“ mit neuem Design zu etwas Einzigartigem. In unserem Laden gibt es Produkte, die für jeden Geldbeutel geeignet sind. Unter anderem vertreten wir die Marken: Christ, Roeckl und Mayser. 

Dabei achten wir auf Nachhaltigkeit und faires Recycling. Das heißt, wir verarbeiten zu 90% Nutztiere wie Lamm und Kaninchen. Es müssen nicht unnötig Tiere aufgegeben werden, sondern es werden lediglich die „Abfallprodukte“ verwendet, mit denen Köche nichts mehr anfangen können.

Und nicht nur das unterscheidet uns.

Gönnen Sie sich einen hochwertigen Leder Handschuh, tolle Hüte, viele schöne Jacken mit Pelz bestückt oder Accessoires aus unserer Auswahl.

PELZPLUSDESIGN – Helmut Beer

Paris-Mailand-Kitzingen. 

Wir verarbeiten in unserer Werkstatt „alte Stücke“ mit neuem Design zu etwas Einzigartigem. In unserem Laden gibt es Produkte, die für jeden Geldbeutel geeignet sind. Unter anderem vertreten wir die Marken: Christ, Roeckl und Mayser. 

Dabei achten wir auf Nachhaltigkeit und faires Recycling. Das heißt, wir verarbeiten zu 90% Nutztiere wie Lamm und Kaninchen. Es müssen nicht unnötig Tiere aufgegeben werden, sondern es werden lediglich die „Abfallprodukte“ verwendet, mit denen Köche nichts mehr anfangen können.

Und nicht nur das unterscheidet uns.

Gönnen Sie sich einen hochwertigen Leder Handschuh, tolle Hüte, viele schöne Jacken mit Pelz bestückt oder Accessoires aus unserer Auswahl.

PELZPLUSDESIGN – Helmut Beer

Paris-Mailand-Kitzingen. 

Wir verarbeiten in unserer Werkstatt „alte Stücke“ mit neuem Design zu etwas Einzigartigem. In unserem Laden gibt es Produkte, die für jeden Geldbeutel geeignet sind. Unter anderem vertreten wir die Marken: Christ, Roeckl und Mayser. 

Dabei achten wir auf Nachhaltigkeit und faires Recycling. Das heißt, wir verarbeiten zu 90% Nutztiere wie Lamm und Kaninchen. Es müssen nicht unnötig Tiere aufgegeben werden, sondern es werden lediglich die „Abfallprodukte“ verwendet, mit denen Köche nichts mehr anfangen können.

Und nicht nur das unterscheidet uns.

Gönnen Sie sich einen hochwertigen Leder Handschuh, tolle Hüte, viele schöne Jacken mit Pelz bestückt oder Accessoires aus unserer Auswahl.

Die Werkstatt

„Das Schöne ist auf das Richtige angewiesen, und das Richtige muss sich in der besten Ästhetik entfalten.“ – Otl Aicher
REPARATUR

In unserer Werkstatt reparieren und konstruieren wir aus Einzelstücken etwas ganz besonderes.

ANFERTIGUNG

Durch die langjährige Erfahrung bieten wir hochwertiges Handwerk und fertigen Stücke maßgeschneidert an.

NEUGESTALTUNG

Jedes Jahr holen wir uns die neusten Innovationen auf unserer wichtigsten Messe in Mailand.

Die Werkstatt

„Das Schöne ist auf das Richtige angewiesen, und das Richtige muss sich in der besten Ästhetik entfalten.“ – Otl Aicher
REPARATUR

In unserer Werkstatt reparieren und konstruieren wir aus Einzelstücken etwas ganz besonderes.

ANFERTIGUNG

Durch die langjährige Erfahrung bieten wir hochwertiges Handwerk und fertigen Stücke maßgeschneidert an.

NEUGESTALTUNG

Jedes Jahr holen wir uns die neusten Innovationen auf unserer wichtigsten Messe in Mailand.

kollektionen

PARTNER MARKEN

kollektionen

PARTNER MARKEN

Werdegang

1945 – Gründung Pelzhaus Regel Kitzingen

1979 – Übernahme durch Biggi Beer zum Pelzhaus Regel-Beer

2007 – PelzPlusDesign, geführt durch Helmut Beer

Meinen Berufswunsch legte ich schon sehr früh fest. In jungen Jahren – sowie später auch, half ich meiner Mutter im Laden und verkaufte schon mit 11 Jahren Pelzstücke. Etwas später machte ich eine Ausbildung zum Kürschner in einem renomierten Pelzhaus Nürnbergs, zog dann allerdings nach Bielefeld, um in einer noch größeren Firma zu arbeiten.

Ab 1996 absolvierte ich die Meisterprüfung auf der Frankfurt Pelzfachschule. Zwischen 2000-2005 arbeitete ich im größten Pelzhaus Deutschlands – auf Sylt. Dort lernte ich höchste Ansprüche an Qualität kennen und bedienen. Seither kann mich kein Kundenwunsch mehr erstaunen – von grünem Chinchilla bis rotem Zobel habe ich die schwierigsten Materialien verarbeitet.

2007 übernahm ich das jetzige Geschäft in der Marktstraße, das jeweils zu 50 % durch handwerkliche Arbeit (Reparaturen, Anfertigungen usw.) sowie Verkauf getragen wird.

Alle Pelze und Materialien beziehe ich von kontrollierten Fachmessen und Großhändlern, denn das Washingtoner Artenschutzabkommen legt ganz klar fest, welche Pelze gehandelt werden können. Unabhängig davon verarbeite ich zu über 90 % Nutztiere wie Lamm und Kaninchen.

Werdegang

1945 – Gründung Pelzhaus Regel Kitzingen

1979 – Übernahme durch Biggi Beer zum Pelzhaus Regel-Beer

2007 – PelzPlusDesign, geführt durch Helmut Beer

Meinen Berufswunsch legte ich schon sehr früh fest. In jungen Jahren – sowie später auch, half ich meiner Mutter im Laden und verkaufte schon mit 11 Jahren Pelzstücke. Etwas später machte ich eine Ausbildung zum Kürschner in einem renomierten Pelzhaus Nürnbergs, zog dann allerdings nach Bielefeld, um in einer noch größeren Firma zu arbeiten.

Ab 1996 absolvierte ich die Meisterprüfung auf der Frankfurt Pelzfachschule. Zwischen 2000-2005 arbeitete ich im größten Pelzhaus Deutschlands – auf Sylt. Dort lernte ich höchste Ansprüche an Qualität kennen und bedienen. Seither kann mich kein Kundenwunsch mehr erstaunen – von grünem Chinchilla bis rotem Zobel habe ich die schwierigsten Materialien verarbeitet.

2007 übernahm ich das jetzige Geschäft in der Marktstraße, das jeweils zu 50 % durch handwerkliche Arbeit (Reparaturen, Anfertigungen usw.) sowie Verkauf getragen wird.

Alle Pelze und Materialien beziehe ich von kontrollierten Fachmessen und Großhändlern, denn das Washingtoner Artenschutzabkommen legt ganz klar fest, welche Pelze gehandelt werden können. Unabhängig davon verarbeite ich zu über 90 % Nutztiere wie Lamm und Kaninchen.

Bilder & Events

MAILAND MESSE

Bilder & Events

MAILAND MESSE

NEUE KOLLEKTION

kontakt

HELMUT BEER

KÜRSCHNERMEISTER

MARKTSTRASSE 7

97318 KITZNGEN AM MAIN

Tel.: 09321 4357